Die Chance für deutsche ITK-Start-ups: Silicon Valley drei Monate risikofrei testen
Markus Altvater | am 14. März 2012


Silicon Valley für deutsche ITK-Start-ups

Das Silicon Valley ist ein einzigartiger Standort der modernen High-Tech-Industrie. Neben großen, weltbekannten Unternehmen wie Google, Facebook & Co. vereint das Silicon Valley auch eine Vielzahl aufstrebender kreativer Unternehmen. Für deutsche Start-ups kann der Schritt in den US-amerikanischen Markt zur erfolgreichen Internationalisierung des Geschäftsmodells beitragen. Doch der Sprung über den „großen Teich“ ist für viele Jungunternehmer ein enormer Schritt.

Der German Silicon Valley Accelerator (GSVA) hat ein Modellprojekt gestartet, welches deutsche Jungunternehmer aus der Informations- und Kommunikationsbranche bei diesem Schritt unterstützt und ihnen die Chance bietet, den US-amerikanischen Markt und dortige Wachstumschancen für drei Monate zu erkunden.

 Business Development im US-Markt

Unter Einbindung lokaler Experten sollen die Start-ups in die Strukturen des größten Technologiemarktes der Welt eingeführt werden, um vor Ort fokussiert Business Development, Marketing und Sales betreiben zu können. Die drei Monate bieten die Chance, sich als global erfolgreiches Unternehmen zu positionieren und Markteintrittsbarrieren abzubauen, ohne Deutschland als Firmensitz aufzugeben.

 

Bewerbung

Das Programm ist deutschlandweit ausgeschrieben. Interessierte Unternehmen aus der ITK-Branche können sich dafür bewerben. Bereits in der ersten Jahreshälfte 2012 nehmen fünf junge ITK-Unternehmen an dem Programm teil: http://germanaccelerator.com/

 

 

Und noch ein Terminhinweis: Am 28. März feiert der German Silicon Valley Accelerator seinen offiziellen Programmstart in Berlin. Die Anmeldung zur Veranstaltung ist frei, weitere Informationen und Anmeldung: http://germanaccelerator.com/launch-event-in-berlin/ 
 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

 

Agree just like these two ladies.Adrienne Clarkson, Wu Bingzhi 伍冰枝 foermr Governess General of Canada representing the Queen in Canada, and Elaine Chao Xiao Lan 趙小蘭 current Secretary of Labour with the US Bush Administration.They were chinese origin but they disclaimed for being chineseWhen they were being appointed china taiwan Hong Kong sending in congratulations......華人之光!!!hahaha made both of them feared and no visitng China for years.

Ihr Kommentar

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.